Home Verband Veranstaltungen Qualifikation Infos/Links Rund ums Schwarzpulver
Das Schwarzpulver
Entwicklung der Vorderlader
Zündsysteme
Das Vorderladerschiessen
Die Vorderlader - Disziplinen
Der Stutzer 1851
Der Berner Stutzer
Die Jägerbüchse
Luntenpistolen
Kann ein elektrostatischer Funke Schwarzpulver entzünden?
News

Entwicklung der Vorderladerwaffen

Schritte der Waffenentwicklung

 

Als einmal das Schwarzpulver erfunden war, dauerte es nicht lange bis man gelernt hat, die schnelle und kraftvolle Expansion die beim Abbrand des Pulvers entsteht zu nutzen. Es wurde Pulver und ein Geschoss in ein starkes einseitig verschlossenes Rohr gebracht. Das Pulver wurde durch eine kleine Bohrung am Ende gezündet und schon war das Handrohr und die Kanone erfunden.

 

 

Im 14. Jahrhundert wurden die ersten tragbaren Feuerwaffen, die Luntenmusketen, entwickelt. Die wohl bekannteste Einsatzart dieser Luntenmusketen war die Bewaffnung der Musketiere. 

 

Das Zubehör wurde mittels eines Gürtels (Bandelier Bild rechts) getragen. Daran war die Zündpulverflasche, Lunte, Kugelbeutel und 12 Patronenröhrchen mit Schwarzpulver für je einen Schuss befestigt. Die Pulverröhrchen wurden oft auch als die 12 Apostel bezeichnet.

 

 

Entwicklung der Vorderlader 1500 - 1800

 

Entwicklung der Vorderlader ab 1750 - Heute

 

 

 


Druckerfreundliche Version Druckerfreundliche Version

 

 



 

 

 

 

powered by eCMS Content Management System | ebcom ag